Arbeitsunfähigkeitsversicherung – Ratgeber & Vergleich 2022

Die Absicherung der eigenen Arbeitskraft durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein wichtiger Aspekt für alle Arbeitnehmer.

Doch was ist die Arbeitsunfähigkeitsversicherung (AU Klausel) und wie wichtig ist der Zusatzbaustein in der BU Versicherung?

Inhalt dieser Seite

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Arbeitsunfähigkeitsversicherung ist ein Zusatzbaustein der Berufsunfähigkeitsversicherung und schützt vor Arbeitsunfähigkeit.
  • Die AU Klausel der BU Versicherung schützt Arbeitnehmer im Falle einer langfristigen Krankschreibung.
  • Die besten Anbieter für eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung sind unter anderem HDI, Allianz, Continentale, Swiss Life und Alte Leipziger
  • Die Beiträge für eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung hängen vom Eintrittsalter, Gesundheitszustand und der Berufsgruppe ab.

Die Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Der Begriff Arbeitsunfähigkeitsversicherung klingt wie eine vollständige eigene Versicherung. Es handelt sich aber bei der Arbeitsunfähigkeitsversicherung nur um einen Baustein, der an eine Berufsunfähigkeitsversicherung gekoppelt werden kann.

Der Zusatzbaustein der Arbeitsunfähigkeitsversicherung ist also eine Ergänzung zur BU Versicherung, um neben der Berufsunfähigkeit auch eine Arbeitsunfähigkeit abzusichern.

Das heißt, eine Person, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Arbeitsunfähigkeits Klausel (Au Klausel) hat, erhält im Fall Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit in Form einer BU Rente.

Oft wird auch der Begriff gelbe Schein Regelung als Synonym für die Arbeitsunfähigkeitsklausel verwendet.

Die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit AU Klausel

Der Leistungsumfang einer Arbeitsunfähigkeitsversicherung kann sich grundsätzlich je nach Versicherungsgesellschaft unterscheiden.

Voraussetzungen für den Anspruch

Der Versicherer leistet eine monatliche Rentenzahlung, wenn eine Person mindestens 50 % arbeitsunfähig ist. Hochwertigere Tarife dagegen leisten schon eine BU Rente, wenn eine Person mindestens sechs Monate krankgeschrieben ist bzw. den Beruf nicht mehr ausüben kann.

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Arbeitsunfähigkeitsklausel erhält man Leistungen wesentlich leichter, da eine ärztliche Diagnose und Krankschreibung als Nachweis ausreicht.

Leistungsumfang

Die BU Rente wird im Falle einer Arbeitsunfähigkeit bis zu 18 Monate oder 24 Monate an den Versicherten ausbezahlt. Wichtige weitere Leistungen sind der Einschluss der Nachversicherungsgarantie, rückwirkende Leistungen, Unterstützung der Wiedereingliederung, Pflegezusatzrente, und dass keine abstrakte Verweisung möglich ist.

Personen, die längere Zeit krankgeschrieben sind, erhalten in den ersten sechs Wochen eine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber. Danach bezahlt die Krankenkasse ein Krankengeld. Diese kann mit einer Krankentagegeld Versicherung und einer Arbeitsunfähigkeitsversicherung ergänzt werden, um das fehlende Einkommen aufgrund einer Krankheit zu kompensieren.

Dein Experte für Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Papierlos glücklich
    Wir arbeiten 100 % digital und deine Versicherungen werden alle zentral in unserer App gespeichert – Tschüss Aktenorder!
  • Tu etwas Gutes mit deinen Versicherungen
    Wir spenden 20 % unseres Gewinns an soziale und nachhaltige Organisationen. Natürlich, ohne dass es dadurch für dich teurer wird.
  • Service ist uns wichtig
    Bei uns gibt es keine Hotline, sondern immer einen von uns als deinen direkten Ansprechpartner. 🙂
  • Unabhängig
    Sagen viele, wir haben aber das Glück nicht finanziell darauf angewiesen zu sein, die Produkte anzubieten, die uns das meiste Geld einbringen.
  • Klar und verständlich
    Versicherungen können wirklich undurchsichtig sein, deshalb sind wir erst zufrieden, wenn du wirklich alles verstanden hast

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen

Wann ist man arbeitsunfähig und wann berufsunfähig?

Berufsunfähigkeit bedeutet, dass eine Person dauerhaft nicht mehr ihren Beruf ausüben kann, aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls.

Arbeitsunfähig ist man dagegen, wenn man nur eine begrenzte Zeit seinem Beruf nicht mehr nachgehen kann. Dabei ist auch wichtig, dass der Arbeitnehmer Aussicht auf vollständige Genesung hat. Gründe für eine Arbeitsunfähigkeit sind zum Beispiel Herzinfarkt, Bandscheibenvorfall, Krebserkrankung und psychische Erkrankungen

Wann ist eine AU Klausel sinnvoll?

Die Arbeitsunfähigkeitsklausel sieht vor, dass Personen, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben, neben einer Berufsunfähigkeit auch im Falle einer Arbeitsunfähigkeit versichert sind.

Prinzipiell ist wichtig, dass man das Preis Leistungs Verhältnis des jeweiligen Tarifs vergleicht, um festzustellen wie sinnvoll und wichtig die AU Klausel ist.

BU Versicherungen greifen bei Arbeitsunfähigkeit nicht

Grundsätzlich ist eine solche AU Klausel sinnvoll, da es im Berufsleben zu Situationen kommen kann, dass der Arbeitnehmer längere Zeit (mindestens sechs Monate) arbeitsunfähig ist, die Berufsunfähigkeitsversicherung aber nicht greift, da zum Beispiel eine vollständige Genesung in Aussicht steht.

In dieser Situation entfällt nach kurzer Zeit das Krankengeld und die betroffene Person hat kein Einkommen, da die Berufsunfähigkeitsversicherung keine BU Rente auszahlt.

Sobald eine Genesung absehbar ist, verweigert die klassische BU Versicherung die Leistungen.

Besserer Schutz bei Berufsunfähigkeit und Arbeitsunfähigkeit

Grundsätzlich solltest du dich als Arbeitnehmer immer absichern, da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente sehr gering ausfällt und im Normalfall nicht ausreicht, um täglich anfallende Kosten zu decken.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung dagegen schützt dich mit vollem Leistungsumfang bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit. Viele andere Versicherungen für die Absicherung der Arbeitskraft greifen nur in sehr spezifischen Situationen und bei besonderen Erkrankungen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Arbeitsunfähigkeitsklausel ist somit eine sehr umfassende Versicherung, um im Falle einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder Arbeitsunfähigkeit bestens abgesichert zu sein.

Die Frage, wann sich eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung lohnt muss im Einzelfall geprüft werden, da sowohl Vorerkrankungen, Risiken, Arbeitsrisiko etc. eine wichtige Rolle spielen, ob eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ist.

Was kostet eine BU Versicherung im Monat?

Die Kosten für eine BU Versicherung unterscheiden sich von Arbeitnehmer zu Arbeitnehmer.

Grundsätzlich hängt die Beitragshöhe von mehreren Faktoren ab und können dementsprechend höher oder niedriger sein.

Das Eintrittsalter

Das Eintrittsalter ist ein ausschlaggebender Faktor für die Beitragshöhe. Das heißt, junge Menschen können eine Berufsunfähigkeitsversicherung günstiger abschließen, während ältere Personen mit höheren Beiträgen rechnen müssen.

Berufsgruppe

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Beruf. Bestimmte Berufsgruppen müssen mit Risikozuschlägen rechnen, während andere sehr niedrige Beiträge haben.

Gesundheitszustand

Bei der Gesundheitsprüfung wird der gesundheitliche Zustand, der zu versichernden Person ermittelt. Bestimmte Vorerkrankungen können zu Zuschlägen führen oder sogar zur Ablehnung.

Sportarten & Hobbys

Oft führen auch bestimmte gefährliche Sportarten und Hobbys zu erhöhten Beiträgen für die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Höhe der BU Rente

Auch die vereinbarte BU Rente definiert zum Teil, wie viel Geld man im Monat in die Versicherung einbezahlen muss.

der Zusatzbaustein AU Klausel

Wer zusätzlich zur Berufsunfähigkeitsversicherung eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung haben möchte, muss mit weiteren Erhöhungen rechnen, da der Zusatzbaustein der Arbeitsunfähigkeitsklausel zusätzlich bezahlt werden muss.

Die Beiträge für Versicherte können grundsätzlich von knapp 40 € bis über 100 € pro Monat sein, werden aber immer im Einzelfall (basierend auf den Voraussetzungen) von dem Versicherer errechnet.

Worauf muss man bei einer Arbeitsunfähigkeitsversicherung achten?

Bevor du eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abschließt, solltest du dir bei einem Experten durch eine Beratung Empfehlungen einholen, um sicherzugehen, dass du einen bestmöglichen Versicherungsschutz erhältst. Auch empfiehlt es sich, einen Tarifvergleich zwischen verschiedenen Versicherungen vorzunehmen.

Grundsätzlich sind folgende Aspekte wichtig:

  • Ausreichend hohe Berufsunfähigkeitsrente
  • AU Klausel
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Nachversicherungsgarantie
  • Rückwirkende Leistungen
  • Laufzeit bis zum Rentenbeginn

Die besten Anbieter für eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung

Unsere Experten empfehlen folgende Anbieter für eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung:

Diese Versicherungsgesellschaften bieten sehr umfangreiche Tarife mit einem maximalen Versicherungsschutz (Arbeitskraftabsicherung) im Falle einer Arbeitsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit.

Hinweis: Es gibt auch viele andere gute BU und AU Versicherer, die einen umfangreichen Schutz zu einem guten Preis anbieten. Tatsächlich kommt es immer auf die individuelle Situation an, welcher Versicherer für dich der am besten geeignetste ist.

Kundenstimmen

Sehr kompetente Beratung. Freundliche und zuvorkommende Mitarbeiter. Alle zusagen wurden eingehalten. Ist sehr zu empfehlen.
Linda Krämer
/
Dank der sehr guten Beratung und Betreuung konnten wir eine Menge einsparen. Sehr gutes Angebote und bei Neuheiten werden wir stets proaktiv auf dem Laufenden gehalten. Wir sind sehr zufrieden.
Claus Clemens
/
Transparente Beratung auch mal zu flexiblen Zeiten. Bei Unklarheiten im Schadensfall immer unterstützend zur Seite.
Alisa Redlich
/

Du willst mit einem Berufsunfähigkeitsversicherung-Experten sprechen?

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen