Wie viel Rente bekomme ich als Hausfrau?

Als Hausfrau hast du im Falle der Kindererziehung Anspruch auf eine Mütterrente. Da diese nicht sonderlich hoch ausfällt, kann es Sinn machen sich über eine zusätzliche Altersvorsorge Gedanken zu machen.

  • Kindererziehung
    Für alle Kinder, die vor 1992 geboren sind, erhalten Sie als Mutter 2 Jahre und 6 Monate Kindererziehungszeit. Für alle Kinder die nach 1992 geboren sind erhalten Sie 3 Jahre.

    ⇨ In Rente bedeutet jedes Jahr Kindererziehungszeit umgerechnet 34 € Rente im Monat.
  • Zusätzlich erhältst du, unabhängig vom Geburtsjahr deines Kindes, maximal 10 Jahre Kinderberücksichtigungszeiten angerechnet.

Das bedeutet, du kannst maximal einen Rentenanspruch in Höhe von 340 € durch Elternzeit erwerben.

Solltest du zusätzlich vorsorgen wollen, unterstützen dich unsere Altersvorsorge-Experten gerne bei der Findung einer für dich passenden Lösung.

Welche Altersvorsorge ist am besten für Hausfrauen?

Natürlich kommt es immer auf deine persönliche Situation darauf an und kann pauschal ohne Vorgespräch nicht beantwortet werden.

Wie hoch soll deine Rente ausfallen? Wie lange hast du noch Zeit bis zum Rentenbeginn? Wie viel Geld kannst zu monatlich sparen?

Diese und viele weitere Fragen müssten im Vorfeld geklärt werden, um eine seriöse Empfehlung abzugeben. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass sich eine Riester-Rente aufgrund der Förderung in den meisten Fällen lohnen kann. Auch die etwas flexiblere fondsgebundene Rentenversicherung kann eine gute Zusatzabsicherung für dich sein.

Die Basisrente (Rürup-Rente) wird in den meisten Fällen die falsche Wahl sein, da die Steuervorteile sich erst so richtig bei Gutverdienern bemerkbar machen.

Wie hoch ist die Mütterrente?

Die Mütterrente ist nichts anderes als die Rente für Hausfrauen. Sie bekommen allerdings nicht nur Mütter, sondern auch Väter, wenn sich um die Kinder kümmern.

Entscheidend ist hierbei, wer das Kind überwiegend erzogen hat. Die Rentenversicherung geht im Normalfall von der Mutter aus, man hat aber die Möglichkeit bis zu 2 Monate rückwirkend eine schriftliche Erklärung beider Elternteile abzugeben, um die Verteilung der Rentenpunkte zu ändern.

Wer bekommt Mütterrente?

Zur selben Zeit kann immer nur ein Elternteil die Erziehungszeit anerkannt bekommen.

  • Elternteile gleichgeschlechtlicher Paare
  • Adoptiveltern
  • Pflegeeltern
  • Stiefeltern
  • Großeltern und andere Verwandte

Wann kann eine Hausfrau in Rente gehen?

Wenn du nach 1964 geborenen bist, liegt deine Regelaltersgrenze bei 67 Jahren. Wer vor 1947 zur Welt kam, kann mit 65 Jahren abschlagsfrei in den Ruhestand gehen. Für die Jahrgänge zwischen 1947 und 1964 wurde das Rentenalter stufenweise bis auf 66 Jahre und 10 Monate angehoben.

⇨ Es gelten also dieselben Regeln wie für berufstätige Ehemänner

Kundenstimmen

Sehr kompetente Beratung. Freundliche und zuvorkommende Mitarbeiter. Alle zusagen wurden eingehalten. Ist sehr zu empfehlen.
Linda Krämer
/
Dank der sehr guten Beratung und Betreuung konnten wir eine Menge einsparen. Sehr gutes Angebote und bei Neuheiten werden wir stets proaktiv auf dem Laufenden gehalten. Wir sind sehr zufrieden.
Claus Clemens
/
Transparente Beratung auch mal zu flexiblen Zeiten. Bei Unklarheiten im Schadensfall immer unterstützend zur Seite.
Alisa Redlich
/

Du willst mit einem Altersvorsorge-Experten sprechen?

Unabhängiger Vergleich von über 200 Versicherungs­gesellschaften

Es gibt für jeden die perfekte Altersvorsorge. Wir helfen dir bei der Suche und beraten dich transparent.

+ 200 weitere Versicherungsanbieter

So erreichst du uns

Wir beraten dich Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr

Oder buche ein kostenloses Webmeeting

  • Berechnung aller Kosten Live und per Screensharing
  • Lerne uns persönlich, live und in Farbe kennen